Abzocke mit DSGVO: Datenschutzauskunft-Zentrale

Abzocke mit DSGVO: Datenschutzauskunft-Zentrale

Wahrscheinlich haben die meisten Onlinehändler schon einmal verdächtige bis offensichtlich unseriöse Post erhalten. Nachrichten von der Gewerberegisterzentrale oder vermeintliche Nachrichten vom Handelsregister hat jeder schon im Briefkasten gehabt. Tatsächlich sind hier Betrüger am Werk, die diese Masche für sich ausschlachten. Nun betritt eine Datenschutzauskunft-Zentrale das Parkett. Der Adressat erhält einen Brief, der den Eindruck erwecken soll, er sei von einer Art Behörde erstellt. Der Betroffene soll nun wegen der DSGVO Angaben zu seinem Unternehmen machen und diese zu einer bestimmten Frist zurücksenden. Tatsächlich handelt es sich hier um einen Kauf irgendwelchen Infomaterials zu einem Kaufpreis von 498,00 EUR netto und das für die Dauer von drei Jahren.

Wenn Sie ein solches Schreiben oder ein ähnliches Schreiben erhalten, ist es wichtig, zunächst nicht zu überweisen. Sie können den Betrug direkt dem Schutzverband gegen Wirtschaftskriminalität melden https://www.dsw-schutzverband.de/

Wenn Sie Hilfe benötigen, können Sie sich auch jederzeit an uns wenden.